Sponsoren

Am vergangenen Wochenende stand wieder eine Premiere für die Verbandsligamannschaft der BSG Langgöns/Rechtenbach auf dem Programm: Das erste Heimspiel in der neuen Rechtenbacher Halle. Dafür kamen die Gegner am Samstag aus Kassel und am Sonntag aus Volkmarsen bzw. Arolsen angereist.

Gegen den BC Kassel 2 startete das 2. HD Löber/Ludwig mit einem Sieg und das Damendoppel mit einer Niederlage. Das 1. HD wurde trotz eigener Matchbälle leider abgegeben. Mit einem deutlich Sieg im dritten Herreneinzel glich die BSG zum 2:2 aus, was sogleich durch den BC Kassel mit dem Punkt im Dameneinzel gekontert wurde. Trotzdem war vor den letzten drei Spielen noch Alles möglich. Unglücklicherweise zog sich Carsten Löber im 2. HE nach gewonnenem ersten Satz eine Verletzung zu und gab sein Spiel ab. Anschliessend gingen dann auch noch das 1. HE und das Mixed jeweils im dritten Satz in den hessischen Norden, so dass es am Ende 2:6 stand.

Am Sonntag schlug dann die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft aus Volkmarsen/Bad Arolsen in Rechtenbach auf. Das Damendoppel Langsdorf/Ludwig sorgten dieses Mal für den ersten Zähler, direkt danach legte das zweite Herrendoppel Petschel/Ludwig nach und erhöhte auf 2:0. In einem hochspannenden 1. HD setzten sich dann Loos/Pokluda hauchdünn in drei Sätzen durch. Leonore Blütgen-Walter legte parallel dazu nach und erhöhte auf 4:0 Das erhoffte Unentschieden gegen den Favoriten war jetzt schon sicher. Den ersten Punkt für den Gegner gab es im dritten HE. Den Sack zu machte dann Petschel in einem engen 2. HE mit einem 21:19 im dritten Satz. Im ersten Herreneinzel setzte sich dann nochmal der Gegner durch. Den Schlussakkord spielten dann noch Langsdorf/Pokluda im Mixed, welches deutlich gewonnen wurde. Ausschlaggebend für den 6:2 Premierenheimsieg war letztlich die 3:1 Bilanz der gewonnenen dritten Sätze.

Weiter geht es am 26.11. um 15:30 Uhr zu Hause in Rechtenbach gegen BLZ Mittelhessen und am 27.11. um 10 Uhr gegen Dörnhagen in Langgöns.