Sponsoren

Dies ist der Rückblick der zweiten Saison der BSG Langgöns/Rechtenbach in der Verbandsliga Nord. Die Vorzeichen waren klar: Als Favorit ging der BV Hungen ins Rennen, der sich beträchtlich verstärkt hatte und als potentieller Abstiegskandidat die Spielvereinigung aus Kassel/Dörnhagen. Dazwischen konnte jeder jeden schlagen.

Zum Auftakt hatten wir gleich den Favoriten zu Gast, der ohne seine etatmässigen Damen angereist kam, so dass ein überraschendes Unentschieden gelang. Das folgende Auswärtswochenende in Fulda und Schlitz lief mit nur einem gewonnen Punkt dafür eher dürftig. Einem 2:6 gegen Kassel folgte ein 6:2 Erfolg gegen Volkmarsen. Das Highlight der Hinrunde war der hart umkämpfte 5:3 Erfolg gegen den Tabellenzweiten vom BLZ. Dies konnte m Folgetag mit einem Erfolg gegen Dörnhagen bestätigt werden.

Zu Beginn der Rückrunde gab es für uns in Hungen gar nichts zu holen. Dafür sicherten wir uns alle vier Punkte gegen Fulda und Schlitz. Auswärts wiederum gab es weder in Kassel noch in Volkmarsen etwas zu holen, so dass man vor den Letzten beiden Partien als schon fast sicherer Fünfter mit einem beruhigten Gefühl aufschlagen konnte. Die Partie gegen den Tabellenzweiten vom BLZ entwickelte sich wieder zu einem Krimi. Nach gewonnenem Damendoppel der neuen Kombination Langsdorf/Angerer, gab man beide Herrendoppel als auch das Dameneinzel ab. Petschel im zweiten Herreneinzel und das Mixed sorgten für den 3:3 Ausgleich. Sowohl im ersten als auch im dritten Herreneinzel konnte der erste Satz erfolgreich gestaltet werden, während der zweite Satz abgegeben wurde. Nach 11 vergebenen Matchbällen ging das erste HE dann doch noch an den BLZ während das dritte HE zum leistungsgerechten Unentschieden noch geholt wurde. Beim letzten Spiel der Saison gegen den Absteiger auch Kassel/Dörnhagen sah es lange Zeit nah einem Sieg aus. Vor den abschliessenden Herreneinzeln wurde lediglich das erste HD abgegeben, so dass es 4:1 zu unseren Gunsten stand. Leider war bei allen drei etwas die Luft heraus, so dass am Ende dann doch nur ein Unentschieden zu Buche stand. Letztendlich reichte dies aber, um einen hervorragenden vierten Platz in der Endabrechnung zu belegen.

Für die kommende Runde suchen auch wir natürlich kompetente Unterstützung. Sei es für die VL- Mannschaft, die A-Klasse oder einfach nur „just for fun“ im Training.