Sponsoren

Die letzten beiden Spieltage der Hinserie standen vergangenes Wochenende für unsere Verbandsligamannschaft auf dem Programm. Zunächst kam der Tabellenzweite vom BLZ aus Gießen/Wetzlar am Samstag zu uns nach Rechtenbach und am Sonntag der Letzte aus Kassel/Dörnhagen nach Langgöns.

Die Doppel starteten durchwachsen. Während das zweite Herrendoppel Petschel/Ludwig nach verlorenem ersten Satz, den Spieß umdrehen konnte und die beiden nächsten Sätze gewann, verlor das Damendoppel unglücklich in zwei Sätzen. Das erste Herrendoppel gewann den ersten Satz souverän, musste sich aber schlussendlich in drei Sätzen geschlagen geben. Den Ausgleich zum zwischenzeitlichen 2:2 besorgte zunächst Ludwig im dritten Herreneinzel. Für die Führung sorgte anschließend Jan Loos glatt in zwei Sätzen im ersten Herreneinzel. Das Dameneinzel wurde aus gesundheitlichen Gründen kampflos an den BLZ gegeben, so dass es vor den abschließenden zwei Spielen 3:3 unentschieden stand. Robin Petschel legte im zweiten Herreneinzel vor und gewann im dritten Entscheidungssatz hauchdünn 21:19, so dass ein Unentschieden schon sicher war. Das Mixed von Langsdorf/Pokluda wurde ebenfalls in drei Sätzen ausgefochten und war an Spannung kaum noch zu überbieten. Lag man im Entscheidungssatz bis zum 14:18 ständig hinten, konnten am Ende die letzten Kräfte noch mobilisiert werden um das Blatt zu wenden und den gefeierten Siegpunkt zum 21:19 bzw. 5:3 in der Endabrechnung der Spiele zu holen.

Am Sonntag hatten wir dann den Tabellenletzten aus Kassel/Dörnhagen zu Gast in Langgöns. Das Damendoppel Langsdorf/Ludwig legte vor und das zweite Herrendoppel Petschel/Ludwig legte nach, so dass es schnell 2:0 für unsere Farben stand und auch im ersten Herrendoppel lief der erste Satz wie erwartet für uns. Leider riss dann völlig der Faden und die Gäste sicherten sich den Anschluss zum 1:2. Da auch heute das Dameneinzel aus gesundheitlichen Gründen ausfallen musste, war dies gleichbedeutend mit dem 2:2 Ausgleich. Was nun folgte war eine Demonstration der neu gewonnenen Stärke im Herreneinzel: Nacheinander holten Ludwig, Loos und Petschel ihre Spiele alle in zwei Sätzen nach Hause. Damit war der zweite Sieg am Wochenende in trockenen Tüchern und die Niederlage im abschließenden Mixed zum 5:3 war lediglich Ergebniskosmetik.

Nach dem doch sehr versöhnlichen Hinrundenabschluss überwintert die Verbandsligamannschaft nun punktgleich mit dem dritten aus Kassel auf einem sehr guten vierten Platz. Am 22.01.17 startet die Rückrunde für uns in der Fremde beim unangefochtenen Tabellenführer in Hungen.