Sponsoren

Nach einer dreizehnwöchigen Vorbereitungsphase starten wir als neu formierte 1te Männermannschaft in der Bezirksliga B in die Handballsaison 2015/2016.
Es ist die Saison „Eins“ nach dem großen Umbruch, wobei sich für uns im Großen und Ganzen nur der Name geändert hat. Aus der alten 2ten ist die neue 1te entstanden.

Wir starteten Anfang Juni mit der Vorbereitung auf die neue Runde. Nach Platz 6 mit Tuchfühlung nach oben in der abgelaufenen Spielzeit, war das Ziel der Mannschaft schnell gefunden. Wir wollen weiter nach oben, und zwar ganz nach oben. Das Ziel heißt ganz klar Aufstieg in die Bezirksliga A. Dafür wurde unter der Woche zweimal in der Halle und einmal im Sprintstadion trainiert. Man absolvierte zwei Trainingslager und mehrere Tests gegen höherklassige Mannschaften. Die Belastungen waren dabei durchgängig hoch. Dies ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass wir zwar über einen breiten Kader, aber auf den Schlüsselpositionen über wenige Wechselmöglichkeiten verfügen. Die Leistungsträger müssen daher topfit sein, da sie in jedem Spiel an ihre Grenzen gehen müssen. Dabei soll vor allem das Tempospiel über 60 Minuten unser Markenzeichen werden.
Die Mannschaft tritt nur leicht verändert in der kommenden Runde an. Der für uns wohl erfreulichste Neuzugang ist Timo Übelacker. Timo war letzte Saison ein bärenstarker Rückhalt in der Bezirksoberliga. Mit ihm sind wir auf der Torhüterposition exzellent besetzt. Timo wird mit Alexander Schmidt und Markus Gwiazdowski dafür sorgen, dass wir auch kommende Saison auf eine sehr starke Abwehr bauen können.
Leider müssen wir in der Hinrunde auf unseren schnellen „Captain“ Lukas Cislaghi verzichten. Er weilt für ein Auslandssemester in der Schweiz. Sein Fehlen auf der Außenposition werden die Spieler aus der vergangenen und jetzigen A-Jgd. kompensieren. Gerade die jungen Spieler müssen den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen. Viele konnten bereits letzte Saison in den Aktivenbereich reinschnuppern. Für dieses Jahr wird ihnen mehr Verantwortung übertragen. Die Vorbereitung wurde daher größtenteils mit der A-Jgd. gemeinsam absolviert. So konnte man eine gemeinsame Spielphilosophie entwickeln und im Training immer aus den Vollen schöpfen.
Die Bezirksliga B ist gerade aufgrund der Tatsache, dass hier viele 2te Mannschaften spielen nur schwer auszurechnen. Wenn alle gesund bleiben und es der Mannschaft gelingt, das „Stigma“ einer 2ten Männermannschaft abzuschütteln, bin ich davon überzeugt, dass man ganz oben mitspielen wird. Wir freuen uns über Eure lautstarke Unterstützung.