Sponsoren

Die SG Rechtenbach hat nun endlich wieder eine eigene Halle und somit finden unsere Heimspiele auch wieder in unserem eigenen Wohnzimmer statt. In einer schweißtreibenden Vorbereitung hatten die Spieler die Möglichkeit, die Halle ausgiebig kennenzulernen und sich auf die nun beginnende Saison einzustellen. Im Fokus standen hierbei insbesondere spielerische und taktische Maßnahmen, um vor allem im Angriff variabler zu sein. Allerdings durften, wie es sich für eine Vorbereitung gehört, auch Einheiten, die ganz im Zeichen von Kraft, Ausdauer aber auch Spaß standen, nicht fehlen. Hierbei kann zum Beispiel an die „Hanteln des Todes“ erinnert werden aber auch an eine entspannte Radtour rund um Wetzlar.

Zudem wurde die intensive Trainingsphase genutzt die neuen Spieler in die Mannschaft zu integrieren. Dazu zählen Jan-Felix Kaluza und Marc Knauer vom TV Aßlar, Timon Bepperling vom TV Wetzlar und Felix Geist, welcher sich nach mehrjähriger Handballpause nun die Schuhe für unsere Farben schnüren will. Dadurch sollte die weiterhin von Christian Kunz und Stefan Langsdorf trainierte Mannschaft insgesamt breiter aufgestellt sein, als noch letzte Saison. Mit Mario Kunz (Verletzung) und Lukas Cislaghi (Auslandssemester) stehen auch wieder zwei wichtige Spieler zur Verfügung, die in der letzten Saison die komplette Hinrunde nicht spielen konnten. 

Höhepunkt der diesjährigen Vorbereitung war sicherlich das dreitägige Sommerfest der SGR und damit verbunden das Spiel gegen die „Legenden“. Zwar konnten wir an diesem Tag nicht gerade unsere beste Leistung zeigen, aber hoffentlich doch den einen oder anderen Zuschauer für die kommende Runde gewinnen. 

Unsere restlichen Testspiele fanden alle gegen höherklassige Mannschaften statt. Hierbei hat sich jedoch wieder das alte Problem der Mannschaft offenbart. Es fehlt die Konstanz nicht nur über 60 min, sondern auch über mehrere Spiele hinweg. Man zeigt starke Spiele, in denen das Potential der jungen Mannschaft deutlich wird, jedoch leider auch Spiele, die es an Vielem vermissen lassen. Hieran gilt es für die kommende Runde zu arbeiten, so dass man am Ende auch oben mit dabei ist.

Die Mannschaft freut sich auf die bevorstehenden Aufgaben und will vor allem in der neuen Halle das Rechtenbacher Publikum wieder begeistern. Los geht es mit dem ersten Heimspiel am Samstag den 24.09. gegen die HSG Mörlen II. Bereits am 17.09. steht unser erstes Saisonspiel auswärts gegen die HSG K/P/G/Butzbach an. Die Mannschaft freut sich, viele von euch zu unseren Heimspielen begrüßen zu dürfen und wird ihr Bestes geben, damit sich der Weg in unser neues Wohnzimmer als Zuschauer lohnt und man im Anschluss in unserem Anbau den Abend gemütlich ausklingen lassen kann.

Die Mannschaft