Sponsoren

Das Spiel gegen die HSG Kleenheim II endete Unentschieden (23:23). Viele hatten das Spiel nach der ersten Halbzeit (10:16) schon aufgegeben, aber wir konnten uns mit Willen und Kampfgeist Tor für Tor zurück ins Spiel bringen und kurz vor Ende sogar kurzzeitig die Führung erzielen. Aber in letzter Sekunde schaffte Kleenheim noch den verdienten Ausgleichstreffer.

Danach musste die erste Mannschaft in Werdorf gegen die HSG Dilltal antreten. Dieses Spiel hatte mal wieder zwei völlig verschiedene Halbzeiten. In der ersten Spielhälfte konnte die SGR sich zuerst mit vier Toren absetzen, danach glich Dilltal aus und ging selber mit vier Toren in Front. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es den Spielern von Trainer Christian Kunz das Ergebnis wieder auszugleichen. Beim Spielstand von 11:11 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit ließen wir den Dilltaler Jungs kaum eine Verschnaufpause, hielten das Tempo hoch und feierten am Ende einen 24:18 Sieg.

Nun kam der Mitfavorit aus Butzbach, der HSV Butzbach-Degerfeld, nach Rechtenbach, ein sogenanntes Vier-Punktespiel für beide Mannschaften. Das Hinspiel konnten wir schon für uns behaupten, trotzdem standen beide Mannschaften in der Tabelle punktgleich nebeneinander. Wir wussten also wie wichtig dieses Spiel für den weiteren Saisonverlauf sein würde und der Trainer schwor uns darauf ein. Mit hohem Tempo und guter Abwehrleistung, sowie mit zwei souveränen Torleuten setzten wir uns bis zur Halbzeit mit sechs Toren, zum 17:11, ab. Auch nach der Pause ließen wir nicht nicht nach und hielten das Tempo hoch. Am Ende feierten wir einen ungefährdeten 31:21 Sieg und konnten einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Aufstieg verbuchen.

Als nächstes stand das schwere Auswärtsspiel am 18.03.17 beim TV Aßlar auf dem Programm, bevor am 25.03.17 der VfB Driedorf zum nächsten Heimspiel in die Sporthalle Rechtenbach kommt. In diesem Spiel können und müssen wir das Hinspiel wieder gut machen. Doch dafür brauchen wir Eure Unterstützung! Wir freuen uns, möglichst viele Fans am Samstagabend in der Halle zu sehen.