Sponsoren

Nach zweijähriger Pause haben wir uns dieses Jahr wieder zu dem Beachturnier des HSG Mörfelden / Walldorf angemeldet.
Es waren 4 Mannschaften gemeldet, die Spielzeit betrug 13 Minuten und wir spielten jeweils eine Hin-/ und Rückrunde. Dieses Mal konnten wir, nicht wie vor einer Woche beim Pfingstturnier in Bochum, mit 7 Spielerinnen antreten. Das Trainerteam wurde mit unseren Verletzten Nina und Anna komplettiert.

Bei traumhaftem Wetter mit sommerlichen Temperaturen sind wir am Samstagnachmittag gut gelaunt nach Mörfelden aufgebrochen. Es wurde auf zwei Beachfeldern gespielt. Die Mannschaften der WJA, gegen die wir spielten, waren SG Petersberg (Oberliga), JSG Mörfelden/Walldorf (BOL-Meister), TV Idstein (Landesliga). Die ersten zwei Spiele gegen SG Petersberg (Oberliga), JSG Mörfelden/Walldorf (BOL-Meister) verloren wir relativ hoch, beim dritten Spiel gegen den TV Idstein (Landesliga) konnten wir lange mithalten, verloren jedoch auch dieses Spiel. Bei der Rückrunde hatten wir uns langsam an den Sand und die taktischen Raffinessen der Beachhandballregeln gewöhnt und konnten die drei restlichen Spiele sehr knapp gestalten. Besonders das letzte Spiel, ging trotz ständiger Führung in der letzten Minute verloren. So hatten wir alle Spiele verloren, aber den Spaß im Sand Handball zu spielen haben wir sehr genossen. Es ist ein besonderes Gefühl bei so schönem Wetter guter Musik und guter Stimmung Handball zu spielen.

Es spielten: Selina Frey, Julia Reich, Fiene Bremer, Chiara Dietz, Annika Steppich, Kathleen Bress, Tamara Kühn, Trainer Uwe Fink-Krombach, Betreuerinnen: Nina Kasseckert, Anna Bremer.