Sponsoren

Nach einer durchwachsenen Vorbereitung starten wir erwartungsfroh am 16. September auswärts gegen die HSG Wettenberg III in die neue Saison. Nach dem realisierten Aufstieg müssen wir uns schnell an die neue Spielklasse und das gestiegene Niveau gewöhnen, um das vorrangige Ziel Klassenerhalt zu erreichen.
Im Kern bleibt die Mannschaft aus dem Aufstiegsjahr zusammen. Neben Marc Knauer und Felix Geist, die beide schon Mitte letzter Saison die Mannschaft verlassen haben, werden auch Stefan Pohl und Jan Kasseckert kürzer treten und die Mannschaft nur noch im Bedarfsfall unterstützen.

Neu dazu gekommen sind, Jan Fuchs, Richard Kiehl und Pascal Mäss. Jan kommt aus der Jugend der HSG Pohlheim. Er ist ein sehr dynamischer Außenspieler, den es heißt schnell in den aktiven Bereich zu integrieren. Obwohl wir ihm bei der SG Rechtenbach sein letztes Jahr Jugendhandball nicht ermöglichen können, da wir kommendes Jahr mangels Spielern keine A-Jugend melden konnten, nimmt er die Herausforderung an und wird versuchen sich in die 1te Mannschaft reinzuarbeiten. Richard war zuletzt beim TV Wetzlar II aktiv und wird uns aufgrund seiner Physis vor allem in der Deckung und bei der Entlastung der rechten Angriffsseite weiterhelfen. Aufgrund von beruflichen Veränderungen steht uns auch wieder ein alter Bekannter aktiv zur Verfügung. Mit Pascal „Kalli“ Mäss gewinnen wir einen flexibel einsetzbaren Spieler, der uns vor allem am Kreis enorm weiterhelfen wird. Er kennt die Abläufe, ist fit und einfach wieder hungrig mit der Mannschaft auf Punktejagd zu gehen. Neben diesen drei will sich auch Steffen Ludwig die Handballschuhe wieder anziehen und versuchen das Team im Training und Spielbetrieb punktuell zu unterstützen.
Zudem sind wir weiterhin auf der Torhüterposition mit dem Duo Mathias Lang und Alexander Schmidt für die A-Klasse sehr gut aufgestellt. Unterstützung bekommen die beiden vom jungen Nachwuchstorwart Steven Lauf und dem Oldie Markus Gwiazdowski.
Auch in der kommenden Saison wird die Deckungsarbeit und das Tempospiel der Schlüssel für ein erfolgreiches Jahr sein. Unsere größte Stärke ist und bleibt aber die mannschaftliche Geschlossenheit. Die Jungs spielen bereits seit mehreren Jahren zusammen und treten auch abseits des Spielfeldes als echtes Team auf. Wenn es uns gelingt noch mehr Konstanz in unser Spiel zu bekommen sind wir auch in der Lage dem ein oder anderen vermeintlich „Großen“ ein Bein zu stellen.
Als sportliches Ziel, neben dem Klassenerhalt selbstverständlich, hat sich die Mannschaft mindestens 10 Siege vorgenommen. Ein ambitioniertes Ziel, bedenkt man, dass es gleich zu Beginn gegen absolute Topmannschaften geht.
Was wir versprechen können ist, dass wir auch kommende Saison wieder alles geben werden und hoffen, dass ihr uns dabei lautstark unterstützt.


Euer Christian Kunz